Dodge Charger R/T, Bj. 1969

Ein Rennwagen für die Viertelmeile Rennen auf der Basis eines Dodge Charger wird hier aufgebaut. Dafür wurde das Fahrzeug erstmal bis zur letzten Schraube zerlegt. Die Karosserie wurde komplett sandgestrahlt, entrostet und überarbeitet. Blechteile wurden, wo nötig ausgetauscht. Zur besseren Bearbeitung des Unterbodens wurde die Karosserie in ein Drehgestell (Rotisserie) eingespannt. Damit lassen sich die Fahrzeuge perfekt restaurieren weil jegliche Stellen gut zugänglich sind. Nach der Bearbeitung wird die Karosserie rundum (d.h. innen, außen, Motorraum, sowie Unterboden) in einem tiefschwarzen Hochglanzlack lackiert um auf den Rennveranstaltungen einen Show-Effekt zu erzielen. Showträchtig wird aber nicht nur das äußere Erscheinungsbild sein, auch die Fahrleistung wird beeindrucken: Ein original 1969er HEMI 426 cui V8 Motor wird weit über 500 PS leisten. Der Motor wird überholt, von Grund auf neu aufgebaut und einer Leistungssteigerung unterzogen. Um diese Leistung kontrollieren zu können wird eine verstärkte und verkürzte Hinterradachse verbaut welche es erlaubt Rennbereifung bis zu einer Größe von 345 mm zu montieren ohne die Karosserie verbreitern zu müssen. Auch die Vorderradaufhängung wurde für den Renngebrauch modifiziert: innenbelüftete Bremsscheiben mit den größten Wilwood Bremssätteln wurden verbaut.

Nach Fertigstellung soll dieser HEMI Charger die Viertelmeile in 11,5 Sekunden durchfahren.