Mercedes Benz 250 SE (W111), Bj. 1966

verkauft

Getriebe: 4-Gang Automatik
Motor: 2,5 Liter, 110 kW
Leegewicht: 1.580 kg
Kilometerstand: 51.000 Meilen (abgelesen)
Ausstattung: Lederausstattung (Cognac), 4 el. Fensterheber, el. Stahlschiebedach
Besonderheiten: Eines von 300 Fahrzeugen mit Nallinger-Motor

Die Coupés dieser Baureihe basieren auf der ungekürzten
Rahmenkonstruktion der Limousine, was sie zu vollwertigen
viersitzigen Fahrzeugen macht. Für die Coupés wurden viermal
so viele Teile in Handarbeit gefertigt als für die Limousinen. Es
sind die letzten weitgehend in Handarbeit gefertigten
Mercedes. Ihr Preis war damals doppelt so hoch wie der der
Limousinen.
Ab 1965 kamen die Modelle 250 SE Coupé mit 150 PS mit den
Motoren der Baureihe W108/109 heraus. Sie erhielten, wie
auch die Dreiliter-Modelle, die 14-Zoll-Räder und die größer
dimensionierten Scheibenbremsen der Oberklassebaureihe
W108.
Dieser Mercedes wurde erstmalig nach Holland ausgeliefert und im
Februar 1966 zugelassen. Später wurde das Fahrzeug in die USA
überführt, von wo es schließlich wieder in die EU importiert wurde
und jetzt mit deutscher Zulassung hier steht.
Karosserie und Motor wurden gründlich auf Schäden überprüft.
Dabei wurde die Besonderheit des Nallinger-Motors entdeckt.
300 Motoren, wurden aus der Serie genommen und u.a. mit
anderen Kolbenringen modifiziert. Sie zeichnen sich durch
extreme Laufruhe aus und sind speziell auf die Automatik
abgestimmt.

Besichtigung und Probefahrt nach Vereinbarung möglich.